Shanti Travel > Die Perahera im Bellanwila Tempel

Die Perahera im Bellanwila Tempel

Eine Perahera (Parade in Sinhala) fand neulich in der Nähe der Hauptstadt Colombo im Bellanwila Tempel statt. Für Anne-Maëlle, die sich vor kurzem unserem Shanti-Team in Colombo angeschlossen hat, war dies eine große «Premiere» und auch eine perfekte Einführung in die sri-lankischen Festlichkeiten!

 

Wir kamen recht früh dort an, weil die Information, die wir über den Zeitplan der Parade bekommen hatten ziemlich vage waren… An der Paraderoute beschäftigten sich die Einheimischen damit, Stühle vor deren Häuser zu stellten oder ihre Räume, die eine strategische Lage hatten, an Geschäftsleute zu vermieten, damit diese wiederum kleine Stände errichten konnten. Wir gingen zum Tempelvorplatz, wo die letzten Vorbereitungen für die Perahera getätigt wurden. Der Bo Baum wurde beleuchtet und das riesige Dagoba war auch mit einer bunten, buddhistischen Fahne geschmückt : blau, weiß, orange, gelb und rot. Kinder beobachteten in Ehrfurcht wie die Elefanten gefüttert wurden. Die Gläubigen brachten ihre Gaben und gingen zu Fuß rund um den heiligen Baum. Dieser Baum ist ein Spross des Sri Maha Bodhi Baums in Anuradhapura, der wiederum aus dem Heiligen Bo Baum in Bodhgaya in Indien stammte, unter dem Buddha die Erleuchtung gefunden haben soll.

Die Perahera, wie ein Zirkus

Wir bekamen gute Sitzplätze zu einem sehr günstigen Preis. Natürlich mussten wir um den Preis feilschen ! Ich glaube, dass ein guter Sinn für Humor und Geduld sich als Schlüssel unserer erfolgreichen Verhandlung erwiesen haben.
Um 08.00 begannen die Gebete und Gesänge, ein Zeichen für den Beginn der Randoli Perahera, die letzte der Bellanwila Paraden und die eindrucksvollste.
Ganz plötzlich hört man ein rhythmisches Knacken von Peitschen und alles wird still und ruhig, die Peitschentänzer führen die Prozession : der Beweis, dass die Perahera gerade begonnen hat ! Die Feuertänzer folgten dann : sie haben erstaunlichen Fähigkeiten und eine enorme Energie. Schön geschmückte Elefanten mit traditionellen Kostümen kamen nach. Die Trommler gaben den Takt für die Parade, während die traditionellen Kandyan-Tänzer ihr Können darstellten, zusammen mit Gauklern und Fahnenträgern. Die Perahera spiegelt wirklich die sri-lankische Geschichte und Traditionen : eine spektakuläre Show, die man nicht verpassen sollte !

Die Zuschauer stehen auf und verbeugen sich vor dem Elefanten, der die heilige Reliquie trägt, als er an ihnen vorbeiparadiert. Gegen 3.00 Uhr war die Prozession zu Ende. Jetzt war der Rückweg nach Hause durch den Autoverkehr ein Abenteuer an sich !

Wenn Sie sich für die Perahera interessieren, verpassen Sie die beeindruckende Kandy Esala Perahera im August nicht ! Wenn Sie einen Urlaub im Januar geplant haben, dann nehmen Sie an der Kelaniya Perahera teil. Und wenn Sie um den September-Monat kommen, nehmen Sie sich etwas Zeit für die Bellanwila- , Kotte- und Matara-Perahera.

Entdecken Sie unsere Sri Lanka Reisen hier oder erstellen Sie Ihre maßgeschneiderte Reise.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen von unseren Reisenden

Send this to a friend